Projektgruppe 3D-Spieleprogrammierung auf mobilen Endgeräten

Philipp Bertram, Sascha Henke, Sergiy Krutykov, Daniel Künne, Andre Schemschat, Sebastian Stock, Peer Wagner

Universität Osnabrück

Abstract

Die Welt der mobilen Telefone wächst rasant. Die immer leistungsfähiger werdenden Geräte ermöglichen es anspruchsvolle Applikationen zu entwickeln, die hohe Anforderungen an die Hardware stellen. Einen großen Anteil der Applikationen machen dabei Spiele aus, wobei sich die Entwickler häufig auf die Portierung bekannter Desktop-Spiele beschränken. Dies hat zur Folge, dass einerseits die Spiele gegenüber dem Original stark an Qualität verlieren, da sie mit der beschränkten Hardware auskommen müssen und andererseits die typischen Eigenschaften solcher Geräte nicht ausgenutzt werden. Die modernen Smartphones bieten jedoch eine Vielzahl neuer, bisher nicht vorhandener Eigenschaften. Hierzu zählen unter anderem Kameras, Beschleunigungssensoren, GPS und mobiles Internet.

Das Ziel der Projektgruppe 3D-Spieleprogrammierung auf mobilen Endgeräten war es daher möglichst viele Eigenschaften der Smartphones zu nutzen und zu zeigen, wie sich diese Eigenschaften sinnvoll nutzen und kombinieren lassen. Das Ergebnis dieser Studie ist ein Spiel, das diese Anforderungen in sich vereint und eine der Möglichkeiten darstellt.


Page last modified on March 18, 2011, at 01:00 PM