Hannoversche Allgemeine (Artikel):

Ebenfalls einen sportlichen Ansatz haben Studenten der Universität Osnabrück für ihr Forschungsprojekt gewählt. Die angehenden Informatiker stellen eine Spieleapplikation für Smartphones vor, bei der die reale Umgebung mittels Satellitennavigation in das Programm integriert wird. „Wir wollten die Technologie der Smartphones richtig nutzen“, erklären sie – also Kamera, GPS und Kompass. Herausgekommen ist ein Räuber-und-Gendarm-Spiel, bei dem zwei Personen oder Gruppen gegeneinander antreten und nach versteckten Schätzen suchen. Diese werden immer dann angezeigt, wenn die entsprechende GPS-Position des Schatzes im realen Sichtfeld der Smartphone-Kamera erscheint. Anfangs war das Programm nur als Anwendungsbeispiel gedacht, jetzt aber haben die Studenten Gefallen daran gefunden. Sie überlegen, noch ein bisschen Arbeit zu investieren und das Spiel in den kommenden Monaten zur Marktreife zu führen.

OS1.tv (Beitrag):

ab ~3:45 Minute

Neue Osnabrücker Zeitung:

Printausgabe vom 5. März - online hab ich es noch nicht gefunden

Wettbewerb fuer satellitengestuetzte Anwendungen

http://www.galileo-masters.eu/index.php?anzeige=home.php

Projekt auf Google Code

Unter dem Link sitzt die Seite, auf der ich fuer die CeBIT die Applikation hochgeladen habe. Ich habe auf Grund der Nachfragen einfach mal angefangen dort ein wenig zum Projekt zu schreiben. Projekt Seite


Page last modified on March 06, 2011, at 11:00 AM