Warning: include_once(/var/www/html/pmwiki-2.2.86/cookbook/soap4pmwiki/soap4pmwiki.php): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/html/fields/dbp13/local/config.php on line 4

Warning: include_once(): Failed opening '/var/www/html/pmwiki-2.2.86/cookbook/soap4pmwiki/soap4pmwiki.php' for inclusion (include_path='.:/opt/php/lib/php') in /var/www/html/fields/dbp13/local/config.php on line 4

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/html/fields/dbp13/local/config.php:4) in /var/www/html/pmwiki-2.2.86/pmwiki.php on line 1250
Datenbankpraktikum SS 2013 - Datenvisualisierung - Maps

Google Maps

Christian Benz, Thorsten Langemeyer

Ziel der Googlemap ist es einen guten Überblick zu geben, wo die Studenten und/oder Absolventen, im Folgenden Studenten, herkommen, die mir die Suche als Ergebnis liefert. Die JSON File vom Backend mit der Presentation "Maps" übergibt der Googlemap genau diese Daten in einer passenden Struktur. Zusammengefasst werden im Ausland alle Studenten für je ein Land, innerhalb Deutschlands einmal pro Bundesland und auch pro Ort des Erwerbs der Hochschulzugangsberechtigung. Zu jedem Wert, also jeder Stadt oder Land, Bundesland und Nation werden noch die entsprechenden Daten für Latitude und Longitude mitgeliefert. Aus dieser Gesamtstruktur bildet Googlemaps dann eine entsprechende Karte und zeigt diese an. Siehe dazu auch Werkzeuge.

Durch das Markerclusterer Werkzeug werden die Werte beziehungsweise die einzelnen Marker zusammengefasst. Da die Standard Googlemarker nicht ganz unseren Vorstellungen entsprachen, haben wir das Markerclusterer Script ein wenig angepasst. Die Standard Marker von Google sind nur Bilder. Diese Bilder haben einen expliziten Text, können also nicht, wie wir es wollen, Werte anzeigen, die je nach Suchergebnis variieren. Auch ein Hinterlegen der Marker mit einem Schatten für ein besseres Aussehen und eine bessere Einordnung ihrer Gewichtigkeit zu den anderen Orten ist nur mäßig gut, da der Marker an sich ein Standardmarker bleibt. Wir haben daher den Script der Markerclusterer insoweit erweitert, dass es keine einzelnen Marker mehr gibt. Das Script greift immer und nicht erst, wie es eigentlich gedacht ist, bei mindestens zwei Markern, um diese der Übersicht halber zusammenzufassen.

Wir haben damit eine Karte geschaffen, die uns zufriedenstellt. Nationen sind farblich voneinander getrennt und die Marker geben sofort eine Übersicht wie sich die Studenten auf der Welt verteilen. Durch die unterschiedlichen Farben sowie leicht variierenden Größen der Bilder erkennt man schnell welche Orte höhere Werte haben als andere. Ebenso ist die Inschrift der Marker genau das, was wir wollen. Man braucht keinen Klick auf einen Marker zu tätigen oder über diesen mit der Maus zu fahren, um den Wert zu bekommen, welcher für diesen Ort hinterlegt ist. Die Hauptaufgabe des Markerclusterer, das Zusammenfassen von mehreren nahe beieinanderliegenden Markern, sorgt für eine tolle Übersicht.

Eingesetzte Techniken

Google Fusion Tables

Die Fusion Tables sind eine experimentelle Funktion, die es dem Nutzer ermöglichst verschiedene Daten zu kombinieren und darauf zuzugreifen. Wir haben die Tabelle mit den World Country Borders gewählt um die Grenzen der einzelnen Länder darzustellen und die Länder in unterschiedlichen Farben darstellen zu können. Da die direkte Option in der Version drei der API nicht mehr zu Verfügung stand mussten wir auf diese Möglichkeit zurückgreifen um quasi eine politische Karte der Welt erzeugen zu können. Orientierung bot dabei ein Geocode Beispiel.

Google Maps JavaScript API v3

Die JavaScript API v3 für Google Maps ermöglicht das Anpassen der Kartendarstellung nach beinahe beliebigen Wünschen. So wurden zum Beispiel die Benutzung von Google Streetview auf der karte deaktiviert oder die bekannten Schaltflächen zum Ändern der Kartenformate entfernt. Die Darstellung der Daten aus dem JSON-file wurden ebenfalls durch die API realisiert.

MarkerClusterer Library

Der MarkerClusterer ermöglicht wie oben bereits erwähnt die Zusammenfassung einzelner Punkte je nach Änderung der Zoomstufe.

Hinweis

Die Kartenkomponente der Applikation benötigt während der Laufzeit Zugriff auf das Internet um die Daten der Fusiontable live auszulesen.


Page last modified on August 23, 2013, at 07:02 PM